Home
Beispiel mod_herrnhuter_losungen mit CSS-Anpassungen für Mittwoch, 17. September 2014
Der Engel Gottes rief Hagar vom Himmel her und sprach zu ihr: Was ist dir, Hagar? Fürchte dich nicht; denn Gott hat gehört die Stimme des Knaben, der dort liegt. Steh auf, nimm den Knaben und führe ihn an deiner Hand; denn ich will ihn zum großen Volk machen.

Die Kurzpredigt der FCG-Hildesheim

  • Gott nimmt keine Rücksicht...

    Gott erhöht die Niedrigen und hilft den Betrübten empor.

    Gott nimmt keine Rücksicht auf Titelträger, Robenträger.
    Nein?
    Nein!
    Gott lässt sich nicht von menschlicher Macht beeindrucken.
    Aber den Erniedrigten und Hilflosen hilft Er so gerne.
    Den Betrübten und Traurigen weiß Er Freude zu schenken.
    Es gibt heute Hilfe für deine Not!
    Bete doch zum Vater im Himmel.

Idea - Aktuell

  • Fukushima schlägt immer noch Wunden in die Seelen
    Die Atomreaktorkatastrophe von Fukushima hat tiefe Spuren in den Seelen der Bewohner in der betroffenen Region im Nordosten Japans hinterlassen. Die Menschen leben auch dreieinhalb Jahre danach immer noch in ständiger Zukunftsangst. Die Frage, ob das Gebiet sicher sei oder ob man es verlassen müsse, hat zu schweren Konflikten in Familien geführt.
  • Zahlreiche Bischöfe unterstützen den „Marsch für das Leben“
    Führende katholische und evangelische Kirchenvertreter unterstützen den „Marsch für das Leben“ am 20. September in Berlin. Die vom Bundesverband Lebensrecht veranstaltete Demonstration findet in diesem Jahr zum zehnten Mal statt. Sie steht unter dem Motto „Ja zu Leben – für ein Europa ohne Abtreibung und Euthanasie“. Prominentester Unterstützer ist Papst Franziskus.
  • Kauder: Für die Freiheit den Glauben zu wechseln
    In vielen islamischen Ländern ist es bisher für Muslime nicht möglich, den Glauben zu wechseln. Das berichtete der Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Volker Kauder, bei einem Kongress seiner Fraktion am 15. September in Berlin. Die Veranstaltung mit 250 Teilnehmern befasste sich mit dem Thema „Menschenrecht Religionsfreiheit – Wie schützen wir verfolgte Christen?“
  • Bibeln an Raststätten verschenken
    Ein württembergischer Unternehmer hat Christen dazu ermuntert, an Autobahnraststätten Bibeln weiterzugeben. So könne man laut dem Vorstandsvorsitzenden der Dürr Dental AG, Martin Dürrstein, etwa Reinigungspersonal auf den Toiletten neben einem Trinkgeld auch eine Taschenbibel in der jeweiligen Muttersprache schenken.
  • Wie Protestanten und Katholiken abstimmten
    Die CDU hat bei den Landtagswahlen am 14. September in Thüringen und Brandenburg unter Katholiken und Protestanten überdurchschnittlich gut abgeschnitten. Bei Konfessionslosen – sie stellen in diesen Ländern eine deutliche Mehrheit – war der Zuspruch für die Union jedoch erheblich schwächer.

"Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere
  Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten."
Recep Tayyip Erdoğan,1997    

Hilfe statt Abtreibung

Grübel ..

Der regenbogenbunte Genderwahn
"Ich werde diskriminiert", entrüstet sich die genderphile Farbe grün,
"die grünphobe Farbe schwarz diffamiert mich ich sei grün!"
Darauf die genderphile Farbe rot: "Mir geht's genauso, die rotphobe Farbe schwarz behauptet ich sei rot!"
Darauf die genderphile Farbe blau: "Ich schließ' mich an, die blauphobe Farbe schwarz degradiert mich nur zu blau!"
Darauf die genderphile Farbe lila [......]
Zum Schluss meldet sich die unbunte Farbe weiß: "Ja merkt ihr's denn nicht, ihr seid doch bunt und könnt deshalb auch nicht unbunt sein wie ich und schwarz!"
D.I.

Herrnhuter Losungen

Beispiel mit CSS-Anpassungen Mittwoch, 17. September 2014
Der Engel Gottes rief Hagar vom Himmel her und sprach zu ihr: Was ist dir, Hagar? Fürchte dich nicht; denn Gott hat gehört die Stimme des Knaben, der dort liegt. Steh auf, nimm den Knaben und führe ihn an deiner Hand; denn ich will ihn zum großen Volk machen.
Stärkt die müden Hände und die wankenden Knie und macht sichere Schritte mit euren Füßen.

Letzte Forumsbeiträge

Weisheiten ...

"Man muss dem Heiland in Person bekannt werden, sonst nützt alle Theologie nichts."
Graf Ludwig von Zinzendorf (736)
Open doors Christenverfolgung

Wie wahr!

„In Deutschland gilt derjenige als viel gefährlicher, der auf den Schmutz hinweist, als der, der ihn gemacht hat.”
Carl von Ossietzky
 
"Wenn der Faschismus wiederkehrt, wird er nicht sagen: <Ich bin der Faschismus> Nein, er wird sagen: <Ich bin der Antifaschismus.>"
Ignazio Silone

"Wenn die Wahrheit illegal wird, dann ist das Unrecht Gesetz!"
D.I.
Weltverfolgungsindex 2012

Zur Lage der Nationen

Wenn ein Volk gottlos wird, dann sind…
  • Regierungen ratlos
  • Politiker charakterlos
  • Beratungen ergebnislos
  • Schulden zahllos
  • Lügen grenzenlos
  • Sitten zügellos
  • Ehen bindungslos
  • Mode schamlos
  • Aussichten hoffnungslos

(Antoine de Saint-Exupéry)

Der einzige Weg

Jesus spricht zu ihm: "Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich."
! Basta !

Brennpunkt Nahost

Der Verrat von innen

“Eine Nation kann ihre Narren überleben – und sogar ihre ehrgeizigsten Bürger.
Aber sie kann nicht den Verrat von innen überleben. (...)
Der Verräter arbeitet darauf hin, dass die Seele einer Nation verfault. (...) Er infiziert den politischen Körper der Nation dergestalt, bis dieser seine Abwehrkräfte verloren hat. (...)

Fürchtet den Verräter. Er ist die wahre Pest!”

Marcus Tullius Cicero * 3. Januar 106 v. Chr. † 7. Dezember 43 v. Chr

Aggressive Theoretiker

„Die aggressiven Reaktionen selbst auf die vorsichtigsten Versuche, die Evolutionstheorie als Theorie und nicht als allein wahres Dogma zu verstehen, zeigen, dass hier ein wunder Punkt getroffen wurde. An Gott, den Schöpfer, darf man offensichtlich nur glauben, wenn man zugleich augenzwinkernd zu verstehen gibt, dass dieser Glaube nichts mit der Wirklichkeit zu tun hat, sondern ins Reich der Märchen gehört.“

Ulrich Parzany IDEA-Spektrum

Vote for Ichthys-Soft

vote_gnadenmeer.png

Gerade online
  • 4 Gäste
  • 2 Robots